Jesus zieht in Jerusalem ein

Palmsonntag

Zu Matthäus 21, Markus 11, Lukas 19, Johannes 12
KINDERKIRCHENLIEDER Seite 116
Illustration: Marion Goedelt

Einen Bibeltext (Markus 11) zum Bildmotiv finden Sie hier in unterschiedlichen Übersetzungen:
Luther 2017 / Einheitsübersetzung / Gute Nachricht

Eine Handreichung mit Bildimpulsen und die Bilddateien zum Beamen und Drucken finden sich im Shop des Gottesdienst-Instituts.

Eine Bibelerzählung zum Vorlesen.

„Schau mal, da kommt er geritten!“

Hier oben auf der Mauer haben Rebekka und ihr kleiner Bruder Tobias eine tolle Übersicht.

„Und da ist auch unser Esel!“ Tobias kann es immer noch nicht fassen: „Er reitet auf unserem Esel!“

Erst heute Morgen sind zwei Männer bei ihnen im Dorf aufgetaucht und wollten ihren Esel mitnehmen. Aber das konnte Tobias ihnen auf keinen Fall durchgehen lassen: „Halt! Was macht ihr da! Das ist unser Esel! Den könnt ihr nicht einfach losbinden!“ Tobias hat so einen Krach gemacht, dass Papa und Rebekka gelaufen kamen.

Dann haben die Männer mit Papa gesprochen.

„Jesus schickt uns!“
„Heute ist der große Tag!“
„Heute will Jesus nach Jerusalem kommen!“
„Hineinreiten ‑ in die Stadt Davids!“
„Wir versammeln uns alle am Stadttor!“
„Es fehlt nur noch der Esel!“
„Bitte, bitte!“

Und da hat Papa den Männern erlaubt den Esel mitzunehmen.

„Hosianna!“ ruft Rebekka und stimmt ein in die Rufe der Menge. So viele sind gekommen und begrüßen Jesus am Stadttor von Jerusalem.

„Hosianna!“
„Hosianna, dem Sohn Davids!“
„Gelobt, der da kommt im Namen Gottes!“
„Hosianna, dem Retter Israels!“
„Hosianna, dem gerechten König! Dem Friedensbringer!“
„Dem Gesalbten Gottes, ein Hosianna!“
„Hosianna! Hosianna! Hosianna!“

„Hosianna?“ Tobias schaut fragend zu seiner Schwester hoch: „Das heißt doch: Hilf, uns?!“

„Ja, hilf uns!“

„Gott hilft uns!“
Das hat Papa hat gesagt ­­‑ auf dem Weg zum Stadttor: „Heute gehen wir den Messias begrüßen. Gott hat sich erbarmt! Er hat uns Jesus geschickt! Den neuen König!“

„Hosianna, dem Sohn Davids!“
„Gelobt, der da kommt im Namen Gottes!“
„Hosianna, dem Retter Israels!“
„Hosianna, dem gerechten König! Dem Friedensbringer!“
„Dem Gesalbten Gottes, ein Hosianna!“
„Hosianna! Hosianna! Hosianna!“

Rebekka ist begeistert.

Tobias schaut sich um. Hier vorne die Freunde und Freundinnen von Jesus breiten vor ihm ihre Tücher und Gewänder aus. Oder haben Palmzweige in der Hand. Wie Papa! Er hat den größten Palmzweig.

Aber ganz hinten an der Stadtmauer gibt es auch Leute, die den Kopf schütteln und sich abwenden.

„Nicht alle sind so begeistert, wie du und Papa! Schau nur, Rebekka!“

Rebekka hält inne: „Nicht alle, halten Jesus für den Gesalbten Gottes! Manche meinen: Er ist nur ein kleiner Rabbi, der sich für den Messias hält und hier in Jerusalem Ärger machen will!“

„Ärger machen? Das wird den römischen Soldaten aber gar nicht gefallen!“

Tobias Blick wandert zum Stadttor. Sonst stehen dort immer die römischen Soldaten und halten  Wache. Aber heute kann er sie nicht entdecken!

 „Heute ist ein großer Tag, Tobias! Du musst keine Angst haben!“ Rebekka strahlt! Und dann strahlt auch Tobias.

Heute ist ein großer Tag. Gott hat uns Jesus geschickt. Den Messias!

„Hosianna!“
„Hosianna, dem Sohn Davids!“
„Gelobt, der da kommt im Namen Gottes!“
„Hosianna, dem Retter Israels!“
„Hosianna, dem gerechten König! Dem Friedensbringer!“
„Dem Gesalbten Gottes, ein Hosianna!“
„Hosianna! Hosianna! Hosianna!“

© Jens Uhlendorf, Gottesdienst-Institut der ELKB

Weitere Impulsmaterialien

Ein Sprechspiel für einen Familiengottesdienst an Palmsonntag und ein Tattoo mit dem Bildmotiv „Jesus zieht in Jerusalem ein“ gibt es –> hier im Webshop des Gottesdienst-Instituts.